Schimmelpilztest MYKOFUND

//Schimmelpilztest MYKOFUND

Schimmelpilztest MYKOFUND

76,90 

MYKOFUND MICROSITE: www.schimmeltest.net

Der preiswerte Schimmelpilztest für Innenräume inkl. Laboranalyse und schriftlichen Untersuchungsergebnis sowie Handlungsanweisungen.


  • 2 Stück Petrischalen zur grob orientierenden Luftqualitätsprüfung
  • 1 Stück Abklatschprobe zur Prüfung auf Schimmelpilze im frischen Hausstaub
  • 1 Stück Klebefilm-Kontaktprobe zur Sporenqualifizierung im älteren Hausstaub
  • 2 Stück Abklatschproben zur Schimmelpilzfeststellung an Verdachts- und Befallsstellen
  • 1 Stück Klebefilm-Kontaktprobe zur mikroskopischen Prüfung einer Verdachts- und Befallsstelle
  • mikrobiologische Probenauswertung im Labor
  • Handbuch zum Thema „Schimmel im Innenraum“
  • Gebrauchsanleitung
  • schriftlicher Untersuchungsbericht mit Handlungsanweisungen

Kategorie:

Beschreibung

Das Problem: Schimmelpilz im Innenraum

Fundamental bei einer Schimmelproblematik im Innenraum sind Aussagen, ob gesundheitliche Gefährdungen durch den Pilzbefall gegeben bzw. möglich sind oder nicht. Ob z. B. eine Mietminderung berechtigt ist und wie hoch diese im gegebenen Fall anzusetzen ist kann z.B. nur beurteilt werden, wenn Informationen zur „hygienischen Relevanz“ des entstandenen Schimmelpilzschadens vorliegen (hygienische / gesundheitliche Relevanz gegeben ↔ Bagatellschaden). Ob ein relevanter Pilzbefall vorliegen mag oder eher nicht kann zwar in vielen Fällen ohne weiteres anhand der Fläche des zutage getretenen Schimmelpilzbefalls eingeschätzt werden. In ebenso vielen Schadensfällen, insbesondere wenn die vorhandenen Pilze nicht bekannt sind, lässt eine flächenbasierte Schadensbewertung aber keine Aussage zur „wahren“ gesamthygienischen Situation zu.

Zur Bewertung der hygienischen und gesundheitlichen Relevanz eines Schimmelpilzschadens und für die Beurteilung des Risikos möglicher Gesundheitsbeeinträchtigungen werden – neben Kenntnissen der persönlichen Disposition – folgende Informationen benötigt:

  • Handelt es sich um Pilze oder um Verfärbungen oder Schmutz (z. B. Fogging)?
  • Handelt es sich um sporulierenden Schimmel oder um unbedenklichere Biofilme?
  • Welche Schimmelpilz-Spezies sind vorhanden?
  • Handelt es sich um starke oder schwache Sporulierer?
  • Sind infektiöse Spezies oder Toxinbildner darunter?
  • Sporulieren die Schimmelpilze oder liegt ein vegetatives Frühstadium vor?
  • Handelt es sich um einen toten Altschaden oder um aktiven Befall?
  • Geben die Befallsstellen Sporen in die Luft ab?
  • Sind Frisch- und / oder Altstäube bereits mit Sporen belastet?
  • Ist eine gesamthygienische Relevanz gegeben?
  • Ist die Gesundheit möglicherweise gefährdet?
  • Welche Sicherungsmaßnahmen bei der Schimmelbeseitigung sind erforderlich?

 

Die Lösung: MYKOFUND – DIE Alternative zum Sachverständigen vor Ort

Der Schimmeltest MYKOFUND wurde zur Beantwortung aller vorgenannter Fragen konzipiert. Der Test wurde vor 15 Jahren von Dr. Thomas Missel entwickelt und gehört zu den am längsten am Markt befindlichen Verbrauchertests. Im Preis enthalten sind Leistungen wie Laborauswertung und Berichterstellung.

Im einzelnen beinhaltet ein Test-Kit die folgenden 7 mikrobiologischen Einzelprüfungen:

  • 3 Abklatschproben zur Prüfung von Verdachtsstellen und des frischen Hausstaubes
  • 2 Klebestreifen-Kontaktproben zur mikroskopischen Pilzprüfung einer Verdachtsstelle und des älteren Hausstaubes
  • 2 Sedimentationsplatten zur grob orientierenden Prüfung der Luftqualität

Vorgehensweise im Detail

Zwei Tage vor der Durchführung der Beprobung muss in dem zu untersuchenden Raum eine horizontale Möbeloberfläche gut gesäubert werden. Die von Stäuben befreite Oberfläche wird nach 48 h mittels Abklatschbeprobung qualitativ und quantitativ auf ihre Schimmelpilzbelastung untersucht. Die Geschwindigkeit der Kontamination der Testoberfläche durch Schimmelpilze (KBE/cm2 nach 48 h) und die Art der neu hinzugekommenen Pilzbelastung erlauben eine erste Einschätzung der hygienischen Situation und der Spezieszusammensetzung in der Luft. Orientierende qualitative Schimmelpilznachweise mit Sedimentationsplatten, die in turbulenzfreier Raumluft exponiert aufgestellt werden, werden Auffälligkeiten im Schimmelpilzspektrum der aktuell vorhandenen Luftstäube festgestellt. Zwei Platten werden zeitparallel und unter möglichst gleichen Umgebungsbedingungen in dem zu prüfenden Raum und einem zweiten, mutmaßlich nicht von Schimmelbefall betroffenen (Referenz-) Raum aufgestellt. Die Befunde dieses Untersuchungsteils und die Ergebnisse der Untersuchung der 48 Stunden alten Frischstäube werden auf Übereinstimmung geprüft. Mit einer Klebestreifen-Kontaktprobe wird wenige Wochen alter Hausstaub mikroskopisch auf Auffälligkeiten untersucht und die Sporen „befallstypischer“ Pilze ausgezählt. Lebende und abgestorbene Sporen und Zellen werden hierbei erfasst. Die drei Probenteile zum Bereich „Staub“ erlauben durch gegenseitige Absicherung eine Einschätzung, ob in dem betreffenden Raum in letzter Zeit oder aktuell Schimmelpilze freigesetzt wurden oder werden.

Zur Quellenidentifizierung werden von Schimmelverdachtsstellen bzw. von Befallsstellen zwei Abklatschproben genommen und die kultivierten Schimmelpilze mit den in den Stäuben gefundenen Einheiten verglichen. Dies zeigt, ob die Pilze in den Stäuben tatsächlich von Befallsstellen stammen können oder wahrscheinlich andere Quellen haben (z.B. Pflanzen, Abfälle, Außenluft). Pilzgattungen, Befallsstärke und Sporendichte an einer Bewuchs- bzw. Verdachtsstelle werden mittels eines weiteren Klebestreifenpräparats mikroskopisch ermittelt. Bei dieser Analyse werden auch nicht anzüchtbare und abgestorbene Pilze erfasst. Das Erscheinungsbild der Pilzmyzelien im Mikroskop zeigt, ob es ein degenerierter Altschaden oder eine aktive Schimmelpilzquelle vorliegt. Ebenso kann festgestellt werden, ob ein noch frühes Befallsstadium gegeben ist oder die Pilzkolonien älter und mit Massen an Sporen besetzt und daher vermutlich bereits tiefer in den Untergrund eingewachsen sind.

Produktinhalt und -umfang zusammengefasst

  • 2 Stück Petrischalen zur grob orientierenden Luftqualitätsprüfung
  • 1 Stück Abklatschprobe zur Prüfung auf Schimmelpilze im frischen Hausstaub
  • 1 Stück Klebefilm-Kontaktprobe zur Sporenqualifizierung im älteren Hausstaub
  • 2 Stück Abklatschproben zur Schimmelpilzfeststellung an Verdachts- und Befallsstellen
  • 1 Stück Klebefilm-Kontaktprobe zur mikroskopischen Prüfung einer Verdachts- und Befallsstelle
  • mikrobiologische Probenauswertung im Labor
  • Handbuch zum Thema „Schimmel im Innenraum“
  • Gebrauchsanleitung
  • schriftlicher Untersuchungsbericht mit Handlungsanweisungen

Der Preis für den Schimmelpilztest MYKOFUND beträgt 76,90 Euro inklusive der Versandkosten zum Kunden und 19% MwSt.

Produktbroschüre: