Lüftungshilfe zur Vermeidung überhöhter Wandfeuchten

Schimmelpilze wachsen an der Wand und nicht in der Luft. Die Lüftungshilfe SCHIMMELWÄCHTER SensoProtect Premium erfasst die relative Feuchtigkeit direkt am Wirkort – unmittelbar auf der bedrohten Wandfläche. Dadurch wird „angepasstes“ Lüften überhaupt erst möglich.

Schimmelpilzwachstum ist ohne Feuchtigkeit nicht möglich, 80% relative Luftfeuchte (rF) ist die Feuchte, ab der Pilzwachstum z.B. auf einer Tapete möglich ist („Schimmelpunkt“). Die heute zunehmend dichte, möglichst energiesparende Bauweise birgt beträchtliche Risiken problematisch überhöhter Raumluftfeuchten und stellt hohe Anforderungen an das Lüftungsverhalten der Bewohner. Aufgrund der Dichtheit der Häuser muss heute viel gezielter an Lastspitzen angepasst und auch häufiger und wohnungsumfassender quergelüftet werden, als in früherer Zeit.

SensoProtect Logo

Zeitpunkt und Dauer des Lüftens sind ausschlaggebend bei der Schimmelvermeidung insbesondere in
älteren Gebäuden. Wenn trotz Befolgung der Lüftungsfaustregeln Schimmelprobleme auftreten, wurde in vielen Fällen nicht gemäß der individuellen Feuchtigkeitsproduktion und der momentanen Wandfeuchte und –temperatur sondern schlicht nach Gefühl gelüftet bzw. geheizt. Werden Lüftungszeitpunkt und –dauer ausschließlich auf die momentan (angezeigte) Raumluftfeuchtigkeit ausgerichtet, wird i.d.R. zu kurz gelüftet.